Caminos/ Wege: Vernissage der Künstlerin María Isabel Brandis

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Deutsch-Ibero-Amerikanische Gesellschaft Lübeck freut sich, Sie zur Vernissage der Ausstellung Caminos/Wege der Künstlerin Maria Isabel Brandis einladen zu dürfen.

Die freischaffende Künstlerin lebt und arbeitet seit 1987 in Norddeutschland und ist seit 2006 Mitglied des Fördervereins Bildende Kunst Ostholstein e.V., wo sie 2018 den Vorstand übernommen hat. Außerdem gründete sie das Atelier „Maribel-Arts“ für Kunstunterricht und -förderung.

Die gebürtige Katalanin arbeitet mit Öl, Acryl und Digital-Art. Sie bevorzugt warme Farbtöne und liebt es mit verschiedenen Techniken zu experimentieren. Das Handwerk beigebracht haben ihr unter anderen bekannte Künstler wie Miquel Barneda Muñoz aus Katalonien, Alexandre Ignatkov aus Russland, sowie die deutsche Künstlerin Lilo Müller, die für ihre abstrakte Acrylmalerei bekannt ist.
Ihre Werke kann man seit 1999 in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland bewundern und haben es u.a. in Zeitschriften wie „Die Palette Verlag“, „Artist Window“, dem „N.Y. New Collector Book“ und dem Online Magazin „Kunstspektrum“ geschafft.

Ab dem 26. Februar ab 19 Uhr wird ein Teil ihrer Werke im Instituto Cervantes Hamburg zu sehen sein. Die Journalistin Marion Hinz wird eine Einführung in die Ausstellung geben. Musikalisch begleitet wird der Abend durch den Gitarristen Jessé Gomes.

Eckdaten der Veranstaltung:

Zeit: Mi., 26.02.2020, 19 Uhr
Thema: Caminos/ Wege: Vernissage der Künstlerin María Isabel Brandis
Ort: Instituto Cervantes Hamburg, Chilehaus, Eingang B, 1. Etage,
Fischertwiete 1, 20095 Hamburg
Eintritt frei
Anmeldung: cultx1ham@cervantes.es